Hilfe - Mehr Datenschutz beim Surfen Im Folgenden wird davon ausgegangen, dass der Browser Firefox® von Mozilla (mozilla.org) installiert und seine Bedienung einigermaßen bekannt ist.

Wenn es darum geht, den Datensammlern im Internet möglichst wenig Informationen über sich selbst und sein Surfverhalten zu geben, spielen Cookies eine wichtige Rolle.

Details zu Cookies und die Tatsache, dass diese nicht grundsätzlich negativ zu bewerten sind, habe ich auf der Infoseite: Privater surfen, Cookie & Co. beschrieben.
Hier geht es darum, mit Firefox® die Handhabung von Cookies zu steuern.
1) Privater surfen mit Firefox®

Firefox Datenschutzeinstellungen Unter Firefox® > Einstellungen, oder über Extras > Einstellungen kann in der Rubrik "Datenschutz" festgelegt werden, wie Firefox® u. a. mit Cookies umzugehen hat.

Hier habe ich meine Einstellungen abgebildet.

Die verhindern z. B., dass mir die Fußpilzcreme, nach der ich vor einem halben Jahr einmal gesucht habe, täglich angeboten wird, da meine Cookieliste immer sauber ist, wenn ich Firefox® starte. Natürlich sind auch andere als die gewählten Einstellungen eventuell sinnvoll. Die im Beispiel vorgestellten sind in jedem Fall praxiserprobt und funktionieren gut. Ob Sie wie abgebildet auch "Gespeicherte Passworte" und "Website-Einstellungen" (z. B. ob einer Seite PopUps erlaubt sind) beim Beenden entfernen, müssen Sie selbst entscheiden, die Hilfefunktion gibt Auskunft über die einzelnen Punkte.

Nachteil dieser Methode: Wenn Sie z. B. das in Hinsicht auf den Datenschutz wenig bekannte Facebook© nutzen, wird es bei der nächsten Anmeldung behaupten, dass Sie sich von diesem System das erste Mal anmelden (weil der schöne Facebook-Cookie weg ist).

Abhilfe: Nutzen Sie für Datensammeldienste doch den auch nicht für den Datenschutz berühmten Browser Google Chrome, der behält alles, nur nicht für sich.
Der Cookie bleibt jedenfalls, bis Sie ihn bzw. alle manuell löschen.
2) Sicherer und privater surfen mit Firefox® und Noscript

Um mit dem Firefox®-Browser noch sicherer und privater zu surfen, gibt es die Firefox®-Erweiterung Noscript von Giorgio Maone.

Wenn die Erweiterung installiert ist, verhindert sie, dass JavaScript, Java, Flash und andere aktive Inhalte auf der aufgerufenen Website (Domain) und mit ihr verbundenen, hier eingebetten Seiten ausgeführt werden.

Frage: Und was soll das?

Antwort: Zunächst einmal ist die Frage, was sollen Skripte oder andere aktive Inhalte? Wenn ich den Inhalt der Seite, um den es eigentlich geht, lesen kann, benötige ich keine über Skript gesteuerten Inhalte. Weiter kann Noscript verhindern, dass ich mir böse Dinge einfange, nur weil ich auf einen Link klicke (sofern Firefox® mit installiertem Noscript als der Standardbrowser eingerichtet ist).

Sollte eine Website nicht richtig funktionieren, ist zu überlegen, ob ich dieser Domain vetraue oder nicht.
Vertraue ich dieser Seite, kann ich hierfür Skripte erlauben; die Domain wird dann in eine Positivliste eingetragen, und auch beim nächsten Besuch der Website werden aktive Inhalte ausgeführt. Skripte können auch temporär (nur für diese Sitzung) erlaubt werden. Nachdem Firefox® beendet und neu gestartet wurde, sind auf dieser Seite dann keine Skripte mehr erlaubt.

Für weitergehend Interessierte besteht die schöne Möglichkeit, sich einmal genau anzuschauen, welche Domains denn auf der aufgerufenen Website Inhalt plazieren wollen. Noscript listet alle Domains auf, die hier etwas unterbringen wollen, ob es nun Werbung, ein Script zur Erzeugung eines "detaillierten Fingerprints" oder das Setzen weiterer Cookies oder "Flash-Cookies" von verbundenen Seiten ist; per Voreinstellung ist alles abgeschaltet.

Anhand der Seite einer großen deutschen Tageszeitung habe ich einmal ein paar Beispiele abgebildet.
3) Noscript installieren

Noscript installieren Wie installiere ich Noscript?

Die Installation wird über Firefox® > Add-ons, oder über Extras > Add-ons durchgeführt. Hier im Suchfeld "Noscript" eingeben, beim gezeigten Add-On (die Versionsnummer wird eine höhere sein) auf "Installieren" klicken. Anschließend wird Firefox neu gestartet.
Den Tab mit der Noscript-Seite können Sie schließen.
4) Noscript finden

Noscript finden Nach der Installation finden Sie Noscript oben rechts neben dem Optionsmenü und unten rechts.

Zunächst sollten Sie in die Einstellungen gehen und die Positivliste soweit es geht entleeren, andere Einstellungen nur anpassen, wenn Sie sicher sind.

Auf keinen Fall sollte die Option "Skripte allgemein erlauben" aktiviert werden!
Dann wäre alles Bisherige für die Katz' und Sie können NoScript auch gleich wieder deinstallieren....
© 2018 JENS BERGGREN EDV-Dienste
AGB - Datenschutzerklärung - Impressum - Sitemap